Wieso ist 

ein  "Schwan"  in 

unserem 

Vereinswappen ?

 

  Im Gründungsjahr 1924

gehörte der Ort Glashütte noch 

zum Kreis Stormann, 

und somit war es nahe liegend, 

das Wappen des Kreises 

in unser Vereinswappen 

zu integrieren.

Wappen

Kreis Stormann

 

 

Unter dem Namen                                         TSV Glashütte

wurde der Verein 1924 durch die Initiative des sportbegeisterten Hauptlehrers  Hugo Stange gegründet.

Turnen war die erste Sportart. Der Verein bemühte sich um Ackerland bei der Schule und 1926 konnte dieses dann auch  durch die Schule erworben werden.  Durch Fleiß und Eigenhilfe der damaligen Mitglieder wurde

aus einem Ackerland ein Sportplatz.  1928 wurde die erste Fußballmannschaft

von Waldemar Christiansen gegründet.

Mit Kriegsanbruch 1939 ruhte dann der gesamte Sportbetrieb bis Kriegsende 1945. Im Frühjahr 1946 begann Hans Lüdemann mit einigen sportbegeisterten  jungen Männer wieder Fußball zu spielen.

Am 11. April konnte unter Vorsitz von Ernst Willhöft und Willi Borstelmann

der

Glashütter Sportverein von 1924

als Rechtsnachfolger des TSV Glashütte neu gegründet und auf der ersten Hauptversammlung der Vorstand gewählt werden.  Bereits im Sommer 1946 hatte der GSV fünf Fußball-Mannschaften (zwei Herren- und

drei Jugendmannschaften) sowie eine Damen-  und eine Herren-Handballmannschaft. Auch die Turnabteilung

wurde 1946 wieder aufgebaut- löste sich aber  trotz intensiver Bemühungen 1952 auf.

Da die 1. Herren-Fußballmannschaft 1957 in die Verbandsliga  aufgestiegen war,

musste der Sportplatz verbreitert werden.

Auch hier war wieder die Hilfe der Mitglieder erforderlich.

In den folgenden Jahren wuchsen die Gemeinde Glashütte und  die Mitgliederzahlen

des Glashütter-Sport-Vereins, so dass über neue Schul- und  Sportmöglichkeiten dringend nachgedacht werden mußte.

  Nach dem die Gemeinde ein Gelände hinter der Hans-Böttger-Siedlung erwerben konnte, wurde 

am 30. Juni 1963 mit einem Punktspiel der 1. Herren-Fußballmannschaft der neue Sportplatz eingeweiht.

Infolge des enormen Bevölkerungszuwachses der Gemeinde Glashütte  konnte im Jahre 1972 das 1000. Mitglied vom Vorsitzenden Rolf Hack begrüßt werden.

Platzmangel war nach wie vor ein Thema im Verein.

Nachdem die Pläne für ein neues Vereinsheim an der Poppenbüttler Straße im Jahre 1975 durch die Stadt zerschlagen wurden, konnte man jedoch 1976 die neue Turnhalle der Grundschule Glashütte Süd nutzen.

Die Pläne für ein neues Vereinsheim blieben weiterhin bestehen und wurde von der Stadt bei der Erweiterung

der Sportanlage an der Poppenbüttler Straße mit einbezogen.

Seit März 1979 kann der GSV die neuen Räume und den neu angelegten Rasenplatz nutzen. Alle Abteilungen

haben sich in den Jahren sehr gut entwickelt und viele Erfolge verzeichnen können.

Hervorzuheben sind die Erfolge der Fußball- und Handballabteilungen, die ein Aushängeschild

unseres Vereins sind und waren.

Die von „Bogs" Ramlow all die Jahre geleitete Handballabteilung

in unserem Verein bildete nach Gründung der

Handballgemeinschaft Norderstedt 1987

die größte Basis dieses Zusammenschlusses.

Ab 01.01.1998 wurde die Handballabteilung aus dem Glashütter-Sport-Verein ausgegliedert.

Im Bereich der Fußballabteilung können wir nach wie vor über Erfolge

der Jugend- und Herrenmannschaften berichten.

Am 31. März 2011 nach 52 Jahren Vorstandsarbeit stellte sich Rolf Hack nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung.

 Von der Mitgliederversammlung wurde Helmut Haß als neuer 1. Vorsitzender gewählt.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Helmut Haß bereits nach kurzer Amtszeit 

das gerade erworbene Amt wieder ablegen.

Aus diesem Grund hat der Vorstand auf einer sofort einberufenen Vorstandssitzung 

am 24.11.2011 einstimmig beschlossen, 

die Arbeit des 1. Vorsitzenden kommissarisch bis zur kommenden

Jahreshauptversammlung an Peter Helden

Auf der Jahreshauptversammlung am 29.03.2012 wurde Peter Helden offiziell

zum 1. Vorsitzenden des Glashütter SV gewählt.

Auf Antrag des Vereins an die Stadt Norderstedt 2013 ist der Umbau des Tennenplatzes

in einen Kunstrasenplatz für das Jahr 2016 geplant und genehmigt.

Im März 2015 kündigte kurzfristig der 1. Vorsitzende Peter Helden seinen Rücktritt an.

Auf der Jahreshauptversammlung am 26.03.2015 kam es zu einer Neuwahl des 1. Vorsitzenden.

Leider wurde zum damaligen Zeitpunkt kein entsprechender Kandidat gefunden, somit

blieb die Stelle des 1. Vorsitzenden vakant.

Unter der Leitung vom 2. Vorsitzenden Mathis Brackenhoff und dem Schatzmeister

Rainer Rettke bleibt die Geschäftsfähigkeit des Vereins weiterhin erhalten.

Auf der Jahreshauptversammlung am 20.03.2017 wurde Bodo Wittmann offiziell

zum 1. Vorsitzenden des Glashütter Sport-Verein gewählt.

Am Freitag, 07.07.2017 wurde der neue Kunstrasenplatz (GSV II) offiziell für den Spielbetrieb freigegeben.

Der Bau des Kunstrasen, durch den damaligen Vorsitzenden Peter Helden angestoßen und maßgeblich

von Rainer Rettke und Mathis Brakenhoff  begleitet, ist erfolgreich beendet.

Die offizielle Eröffnung des Kunstrasens übernahm unser ehemaliger und langjähriger Vorsitzende

Rolf Hack zusammen mit dem  Vertreter der Stadt Norderstedt Thomas Broscheit.